Menu

Allgemeine Beratung

Beratung bei Krisen

Hilfe bei Beschwerden

Sozialrechtliche Erstberatung

WIR SIND FÜR SIE DA! BERATUNGSANGEBOTE AUCH IN ZEITEN VON CORONA

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/coronavirus/Pflege-zu-Hause-in-Corona-Zeiten-sehr-belastend,pflegendeangehoerige102.html

In Schleswig-Holstein beziehen ca. 48.000 Menschen Pflegegeld und 26.111 Menschen nehmen ambulante Pflege in Anspruch. COVID-19 stellt gerade die pflegende Angehörigen vor besondere Herausforderungen. Ungeklärte Pflegesituationen, unvorbereitete Entlassungen aus den Krankenhäuser in die häusliche Quarantäne, Absagen durch Pflegedienste bzw. an Pflegedienste führen nach unserer Einschätzung zur Zuspitzung der häuslichen Pflege. Gewalt in der Pflege war auch vor Corona ein Thema und wird sich in dieser Zeit weiter zuspitzen. Die familiäre/häusliche Pflegesituation muss stärker in das öffentliche Bewusstsein gerückt und gleichzeitig auf die vorhandenen Beratungsstrukturen aufmerksam gemacht werden.

Wenn Sie Unterstützung bei der familiären Pflege benötigen, wenn Sie sich an eine der folgenden Organisationen.

PflegeNotTelefon, Pflegestützpunkte, SoVD Sozialverband Deutschland – Landesverband Schleswig-Holstein, Kompetenzzentrum Demenz, Forum Pflegegesellschaft


Das PflegeNotTelefon in Schleswig-Holstein - ein Beratungs-, Krisen- und Beschwerdetelefon.

Jeder Mensch, der pflegebedürftig ist, wünscht sich eine ausreichende und menschliche Pflege und vertraut darauf, dass andere Menschen sich in verantwortlicher Weise darum kümmern.

Nicht immer entspricht die professionelle Pflege in Einrichtungen und Diensten wie auch die familiäre Pflege den Erwartungen von Pflegebedürftigen oder deren Angehörigen. Kommt es zu Überforderung, Vernachlässigungen oder treten Pflegemängel auf, können für die Betroffenen oder Angehörigen Notsituationen entstehen, aus denen es scheinbar keinen Ausweg mehr gibt.

Am PflegeNotTelefon stehen erfahrene Psychologinnen, Sozialpädagoginnen, Juristen und Pflegefachkräfte für persönliche Gespräche zur Verfügung und beraten vertraulich, verschwiegen und kostenlos.

Das PflegeNotTelefon kann rund um die Uhr unter der landesweiten Telefonnummer 01802 49 48 47 mit 6 Cent pro Anruf erreicht werden. Muttersprachliche Beratungen sind auch möglich.